Verantwortlichentag 2016

Verantwortliche der KLB Bamberg tagen bei RZB Leuchten in Bamberg

RZB und KLB: Innovationen aus Bamberg

Bamberg. Die Katholische Landvolkbewegung der Erzdiözese Bamberg (KLB) hat im November ihren jährlichen Verantwortlichentag für alle ehrenamtlich verantwortlichen Frauen veranstaltet. Dieser informative und abwechslungsreiche Tag gilt als Dankeschön für die Mitarbeit und den zeitintensiven Einsatz das ganze Jahr über. Zu dieser Veranstaltung, die in diesem Jahr in der Leuchtenfirma RZB Rudolf Zimmermann Bamberg stattfand, kamen fast 40 Teilnehmerinnen aus den Dekanaten Bamberg, Burgebrach, Hallstadt-Scheßlitz, Hirschaid, Bayreuth und Lichtenfels. An diesem Tag bilden sich die Verantwortlichen selbst weiter, um neue erleuchtende Impulse und Ideen für ihre Arbeit als Multiplikatoren der KLB zu bekommen. Das Thema in diesem Jahr lautete: „RZB und KLB: Innovationen aus Bamberg“.
„Made in Germany“ heißt für RZB Leuchten und seine Auftraggeber „Made in Bamberg“. Und was vor mehr als 75 Jahren mit der Fabrikation elektrischer Bedarfsartikel seinen Anfang nahm, wuchs im Laufe der Zeit zu einem der einflussreichsten Unternehmen in der internationalen Lichtbranche. Heute widmen sich über 600 Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue mit Herz und Hand einer großen Aufgabe: der Entwicklung und Fertigung von kreativen Innenleuchten, attraktiven Außenleuchten und innovativen Sicherheitsleuchten höchster Güte.

Einen Einblick in das vielfältige Sortiment an Leuchten und in die moderne, zum Teil vollautomatische Fertigung mit Produktionsmaschinen der neuesten Generation, gewährten den KLB-Verantwortlichen die RZB-Regionalvertriebsleiter Rudi Danek und Alexander Rümpelein bei einer kurzweiligen Führung durch die Produktion und den Showroom. So lernten die Verantwortlichen viel Wissenswertes über die Einflussmöglichkeiten von Licht auf uns Menschen.

Neben der Betriebsbesichtigung und dem gemeinsamen Mittagessen stand auch der Rückblick auf das Bildungsjahr 2015/16 sowie die Planung der einzelnen Bildungsmaßnahmen in der gesamten Erzdiözese Bamberg für das Jahr 2016/17 auf dem Programm. Den Rück- und Ausblick leiteten die Verantwortliche Irmgard Herold sowie die Geschäftsführerin und hauptamtliche Referentin der Katholischen Landvolkbewegung im Erzbistum Bamberg Kathrin Heil. Mit Kaffee und Kuchen, endete der Tag in gemütlicher Runde.